Colton Haynes: «Man zwang mich, mit Frauen auszugehen.»

Colton Haynes
Colton Haynes redet offen über seine Sexualität und sein Coming-out. (Bild: Youtube.com)
Am Montag gab Colton Haynes in der Radiotalkshow «Radio Andy» ein Interview. Mit Moderator Andy Cohen sprach der Schauspieler über sein Coming-out und über sein erstes Mal.

Locker und entspannt sitzt Schauspieler Colton Haynes («Teen Wolf») bei Andy Cohen im Studio dessen Radiosendung «Radio Andy». Er spricht offen über sein Leben in der Welt der Stars und Sternchen noch bevor er sich 2016 geoutet hatte.


Davon konnte Haynes früher nur träumen, denn er wurde damals von seinen Managern dazu gezwungen, seine Homosexualität geheimzuhalten. Diese versuchten, ihn mit Frauen zusammenzubringen. Alles nur Show und Publicity, um seine Schauspielkarriere voranzutreiben, wie Haynes verrät, denn seine weiblichen Verabredungen wussten, dass er eine Vorliebe für Männer hat. «Ich war es leid, ein öffentlich falsches Leben zu leben, begleitet von Angst und Panikattacken», so Haynes im Interview.

Er hatte es satt, nicht sich selbst sein zu können, sich vorschreiben zu lassen wie er zu leben hatte und sich nicht so kleiden durfte wie er es gerne wollte. Doch als er den Mut aufgebracht habe, zu sich und seiner Vorliebe für das männliche Geschlecht zu stehen, sei ihm eine grosse emotionale Last abgefallen.

«Ich war es leid, ein öffentlich falsches Leben zu leben, begleitet von Angst und Panikattacken»

Colton Haynes redete nicht nur über sein Coming-out so ungezwungen und ohne Scheu. Der Schauspieler erzählte Andy Cohen sogar von seinem ersten Mal mit einer Frau und einem Mann. Da staunte der Moderator nicht schlecht und hackte neugierig nach. Colton hatte in seinem Leben mit vier Frauen Sex. Eine von ihnen entjungferte ihn, als er 13 Jahre alt war. Ebenfalls mit 13 Jahren schlief er das erste Mal mit einem drei Jahre älteren Jungen.