Pornoseite will «Sense8»-Fortsetzung finanzieren

Ob Lana Wachowski sich über das Angebot von xHamser freut? Bis heute gab es noch keine Reaktion ihrerseits (Bild: Instagram/sense8)
Die Frage bezüglich der Finanzierung der 3. Staffel von LGBT-Netflixserie «Sense8» dürfte wohl beantwortet sein. Die Porno-Website «xHamster» bot Produzentin Lana Wachowski an, die Realisierung der Fortsetzung finanziell zu unterstützen.

Erst kürzlich überraschte uns «Sense8»-Schöpferin Lana Wachowski mit der Aussage, dass sie drauf und dran sei, das Drehbuch für eine komplette 3. Staffel der Serie zu schreiben. Bis heute wurde aber die Frage, ob das Streaming-Portal Netflix die Produktion finanzieren und die Fortsetzung ausstrahlen wird, noch nicht beantwortet. Bezüglich des Geldes zumindest bräuchte sich Wachowski heute keine allzu grossen Sorgen mehr zu machen, denn die zypriotische Porno-Website «xHamster» bot der Produzentin an, ihr finanziell unter die Arme zu greifen.

Eine von diversen Sexszenen in der Serie «Sense8» (Bild: Instagram)

Alex Hawkins, Betreiber der Website, schrieb Wachowski einen Brief: «Wir haben mitgekriegt, dass Sie an einer neuen Staffel von Sense8 arbeiten, obwohl Netflix bezüglich deren Ausstrahlung noch keine Reaktion gezeigt hat (…) Es mag vielleicht unkonventionell sein, aber wir möchten die Serie gerne wieder aufleben lassen – auf xHamster. Von einer Parodie oder Ähnlichem ist nicht die Rede, lediglich von einem tatsächlichen Comeback der Serie». Bis jetzt hat weder Wachowski noch jemand ihres Teams auf dieses Angebot reagiert.

Nichtsdestotrotz kommt man nicht drum herum, sich Gedanken darüber zu machen, ob die mit dem Netflix-Brand versehenen Serie ­auf einer Pornoseite ausgestrahlt werden soll. Würde es manche Fans abschrecken, sich auf eine Pornoseite zu begeben? Ändert der Ausstrahlungsort das Image der Serie und würde diese auf Grund dessen an Zuschauern verlieren? So oder so, wir sind gespannt auf Wachowskis Antwort.

Tags für diesen Artikel
, , , ,