Oktober 2017, Deutsche Ausgabe

ehe-fuer-alle

Das ist die Deutsche Ausgabe. Hier gehts lang zur Schweizer Ausgabe.

  • Ab dem 1. Oktober können schwule und lesbische Paare heiraten. Einige Mannschaft-Leser und Prominente haben schon einen festen Termin. Andere brauchen noch ein bisschen Bedenkzeit.
  • Es klingt gut – und es ist gut: Schwule und lesbische Paare können in Deutschland endlich heiraten. Leider bedeutet das nicht, dass es im Gesetz und auf Verwaltungsebene keine Benachteiligung mehr gibt.
  • Der Rapper Macklemore alias Ben Haggerty aus Seattle wird mit Grammys und MTV-Awards überschüttet, Schmusekurs ist aber nicht sein Ding. In aufrüttelnden Songs beackert der 34-Jährige Reizthemen wie Drogen und
    Rassismus und übt Kritik am amerikanischen Sozialsystem. Die Mannschaft sprach mit dem Weltstar und Selfmade-Millionär, der sich als Botschafter der Vereinten Nationen für die Rechte von Homosexuellen einsetzt.
  • Der Däne Søren Dahl hat alles aufgegeben, um die Welt zu umsegeln. Gideon Nielsen telefonierte mit dem 57-Jährigen, als er sich in Polynesien für seine Segelexpedition nach Neuseeland vorbereitete.
  • Das neue Video zu «Boy Don’t Cry» von Tokio Hotel feiert am 10. Oktober Premiere. Darin tritt Sänger Bill Kaulitz in Drag auf. Mit der Mannschaft spricht der 28-Jährige über die Botschaft des Songs für die LGBT-­Community und über die Besessenheit vieler Menschen, seine sexuelle Orientierung zu erfahren.
  • Reisefieber: China ist ein Land voller Gegen­sätze. Der bevölkerungsreichste Staat der Erde bietet fast alles, was das Reiseherz begehrt: jahrhundertealte Kleinstädte, hektische Metropolen, karge Hochebenen, dampfende Dschungelwälder, faszinierende Klosteranlagen und mystische Tempel.
  • Luzern steht im November ganz im Zeichen des schwul-lesbischen Filmschaffens. Zwei von internationalen Kritikern hochgelobte Filme feiern am «PinkPanorama» ihre Schweizer Premiere.
  • 5 Fragen mit Chris Fleischhauer. Der schwule ARD-Lotto­moderator, 35, über seine Zukunftspläne und Nacktheit beim CSD
  • Deutschland hat gewählt: Dass Volker Beck (Grüne) dem neuen Bundestag nicht mehr angehört, hat parteiinterne Gründe: Ihm wurde ein sicherer Listenplatz verweigert. Aber die Öffnung der Ehe, für die er viele Jahre gekämpft hat, bescherte ihm einen glücklichen Abschied.
  • Die englische Universitätsstadt Oxford ist ein beliebtes Ziel für Klassenfahrten. Auch der fünfzehnjährige Tim aus Greifswald wollte dorthin. Statt­dessen blieb er zuhause, aus Protest: Der schwule Schüler durfte das Zimmer nicht mit Mädchen teilen.