Carpaccio di polpo

Was für eine wunderbare Art, Tintenfisch zu servieren! Der eher etwas hohe Aufwand für die Zubereitung dieses Carpaccio wird sich auf jeden Fall lohnen, denn deine Gäste werden von der federleichten Konsistenz in Verbindung mit Balsamico-Essig und Rotwein begeistert sein.

An Silvester darf es ruhig etwas ausgefalleneres sein. Wie wäre es mit diesem leckeren Tintenfisch-Carpaccio als Vorspeise?

Zubereitungszeit: 1 Stunde, Ruhezeit; 2 Stunden; Portionen: 8; Schwierigkeitsstufe: Schwierig

Zutaten:

  • 1 kg Tintenfisch / Pulpo
  • 2 Rüebli
  • 1 Zwiebel
  • 2 dl Rotwein
  • 1 dl Balsamico-Essig
  • 3-4 Lorbeerblätter
  • 1 TL Paprikapulver edelsüss
  • 20 ml Olivenöl
  • Pfeffer nach Belieben
  • Rucola, Cherry-Tomaten oder Balsamico-Perlen für die Garnitur

Zubereitung:

  • Kopf vom Tintenfisch abtrennen.
  • Den Pulpo viermal waschen, damit er vom Sand befreit wird. Anschliessend trocknen lassen.
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen.
  • Alle Gemüse ungeschält grob schneiden und mit dem Tintenfisch in den Topf geben.
  • Auf allen Seiten ca. 5 Minuten braten und mit dem Balsamico-Essig und Rotwein ablöschen.
  • Paprikapulver, Pfeffer und Lorbeerblätter hinzufügen.
  • Anschliessend bei niedriger Temperatur zugedeckt ca. 40 Minuten kochen lassen.
  • Eine grosse Plastikflasche mit dem Messer halbieren, waschen und trocknen.
  • Den Tintenfisch mit etwas Wein-Balsamico-Jus vom Topf in die Flasche legen.
  • Den Pulpo mit der Hand ganz fest in der Flasche zusammendrücken.
  • Mit Frischhaltefolie bedecken.
    Achtung: In der Flasche sollte keine Luft übrig bleiben. Am besten benutzt ihr eine Weinflasche und presst damit die Carpaccio-Masse zusammen.
  • Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.
  • Wenn der Pulpo ganz fest ist, aus der Plastikflasche nehmen.
  • Den Tintenfisch entweder mit einer Schneidemaschine oder einem sehr scharfen Messer in ganz dünne Scheiben schneiden.
  • Mit etwas Olivenöl, Cherry-Tomaten und/oder Balsamico-Perlen garnieren.
  • Buon appetito!

Hat dir das Rezept gefallen? Mehr davon findest du auf lazunskochen.com.