Eier Benedict

Das mit den Benedict-Eiern ist so eine Sache: Viele lieben sie, aber die wenigsten haben eine Ahnung, wie man sie zubereitet. Dabei ist es gar nicht so schwierig, Eier richtig zu pochieren. Ich zeige dir, wie du es am einfachsten machst. Überzogen mit einer leckeren Sauce Hollandaise bekommst du so genug Energie für den Start in den Tag.

Zeit: 20 Minuten, Portionen: 2, Schwierigkeitsstufe: Mittel

Zutaten

  • 7  mittelgrosse Eier
  • 100 g Butter
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Weissweinessig
  • 1 EL Thymian
  • 2 EL Olivenöl, extra vergine
  • 4 Scheiben Brot
  • Nüsslisalat nach Belieben
  • Cherry-Tomaten nach Belieben
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Eine viereckige Frischhaltefolie in kleine Gläser legen und so formen, dass in den Ecken keine Luft mehr vorhanden ist.
  • Jedes einzelne Ei sorgfältig brechen und ins Glas hineingeben. Vorsichtig schliessen.
  • Wasser in einem Topf kochen lassen und die Beutel mit den Eiern hineingeben.
  • Die Eier ca. 4 Minuten kochen lassen
  • Für die Hollandaise-Sauce: Drei Eigelbe mit Senf, Wasser, Thymian-Blättern, Salz, Pfeffer und Essig in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren.
  • Die Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen.
  • Die Schlüssel in ein „Wasserbad“ (d.h. über einem Topf mit wenig kochendem Wasser) legen und ständig ca. 1 Minute rühren. Danach langsam und allmählich die geschmolzene Butter hinzufügen.
  • Ca. 2 Minuten mit dem Schneebesen weiter schlagen.
  • Die Frischhaltfolie von den Eiern entfernen.
  • Die pochierten Benedict-Eier mit Cherry-Tomaten und einem Löffel Sauce Hollandaise servieren. Warm geniessen!

Laz Tipps

  • Für die Garnitur kannst du statt Nüsslisalat auch deinen Lieblingssalat verwenden
  • Ist dir das Rezept nicht hip genug? Ergänze die Benedict-Eier mit einer Avocado für noch mehr Nährstoffe.

Hat dir dieses Rezept gefallen? Mehr davon gibt es auf lazunskochen.com.

Tags für diesen Artikel
, , , ,