Irland punktet mit schwuler Romanze im ESC-Video

Bild: YouTube
Für den diesjährigen Eurovision Song Contest wird Irlands Sänger Ryan O’Shaughnessy seinen Song «Together» performen. Im Musikvideo tanzen zwei schwule Männer Hand in Hand durch die Strassen – viele Fans sind begeistert!

Im Mai wird die 63. Ausgabe des Eurovision Song Contests in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon über die Bühne gehen. «Britain’s Got Talent»-Finalist Ryan O’Shaughnessy wird mit der Ballade «Together» Irland repräsentieren.

Das Musikvideo dazu gibt es seit einigen Tagen auf YouTube zu sehen – und es lässt so mancher mit einem rührenden Gefühl zurück. Das Video von Produzent Christian Tierney zeigt zwei Männer, die abends eine Bar verlassen und zusammen durch die Strassen gehen, Händchen haltend und tanzend. Die Protagonisten des Clips sind in Irland bekannte Sportler und heissen Alan McGrath und Kevin O’Dwyer.

Der Songtext verrät nicht, dass es sich um eine schwule Romanze handelt. Das Video aber spricht Bände und findet bei den Fans positiven Anklang.

«Es war grossartig zu sehen, wie das Video mit dem ursprünglichen Konzept auftritt, dass Liebe universell ist und dass es in jeder Beziehung Herausforderungen gibt», erzählt O’Shaughnessy gegenüber dem irischen Rundfunk RTE.

Erfahrungen im Rahmen des ESC ist der Familie des 25-Jährigen kein fremdes Pflaster. Bereits sein Onkel, Gary O’Shaughnessy, stand 2001 für Irland auf der Bühne, besetzte aber lediglich den 21. Platz. Ob sein Neffe mit der sanften Stimme das Publikum mehr begeistern wird?

Der polnische Sänger Patryk Smolarek reichte seinen Song «Master» zum polnischen Vorentscheid für den ESC 2018 ein. Im Musikvideo ist zu sehen, wie er einen anderen Mann in den Armen hält. Wie es aber um die Sexualität des Sängers steht, ist nicht bekannt. Leider schaffte es Smolarek nicht bis in die grosse Show – das Pop-Duo «Gromee feat. Lukas Meijer» wird den Song «Light Me Up» für Polen in Lissabon performen.