Schwules Doppel: Wiesbadens OB und Vater heiraten ihre Männer

Sven Gerich
Der Wiesbadener Oberbürgermeister und sein Vater heirateten am Samstag ihre jeweiligen Lebenspartner. Zu den Gästen gehörte u.a. Patrick Lindner.

Das dürfte die ungewöhnlichste Hochzeit des Jahres sein: Der Wiesbadener SPD-Oberbürgermeister Sven Gerich hat seinen Mann Helge geheiratet, und Gerichs Adoptivvater Gustav (der ebenfalls lange in der SPD aktiv war) nahm seinen Partner Michael Koshold-Gerich zum Ehemann. Beide Paare waren zuvor schon verpartnert und nutzten die Möglichkeit nach der Eheöffnung im vergangenen Jahr, nun richtig zu heiraten.

Die Idee zur gemeinsamen Trauung kam den Männern bei einem Familienurlaub im vergangenen Herbst in Österreich, wie sie der BILD-Zeitung erzählten: „Eigentlich ging kein Weg daran vorbei, es zu viert zu machen“, so Michael Koshold-Gerich. (Mit diese Aktion feierte Heidelberg letztes Jahr die Eheöffnung.)

Zu den Gästen der Zeremonie in der Rheingau-Gemeinde Kiedrich gehörten auch der Schlagersänger Patrick Lindner und sein Lebengefährte Peter Schäfer.

Sven Gerich ist seit 2013 Oberbürgermeister von Wiesbaden und hatte sich bereits 2010 mit seinem Freund verpartnert.

Der 43-jährige Politiker schreibt auf seiner Homepage: „Einige Unordnung in der Familie führte dazu, dass ich vom 6. bis zum 17. Lebensjahr ohne meine Familie aufwuchs, sondern im Kinderheim der inneren Mission in Biebrich.“ Später lernte Gerich seinen heutigen Adoptivvater Gustav Gerich kennen.

Noch eine Frage zum Schluss:

Out in der Schule? Wie sind Deine Erfahrungen?