Schwul – Ein Wort mit einem schweren Stand

Der Begriff «schwul» beschreibt in der Umgangssprache nicht nur die gleichgeschlechtliche Männerliebe, sondern er wird auch in einem negativen Sinn verwendet: Manchmal als gezielte Beleidigung gegenüber Männern, die nicht dem traditionellen Rollenbild entsprechen, häufig auch einfach als Ausdruck für Unangenehmes. Ersteres ist verwerflich, Letzteres schlicht unnötig.

«Wir sind ein politisch bunter Haufen»

Von links bis rechts, es ist alles mit dabei: Mitarbeitende der Justus-­Liebig-Universität Giessen und der Universität Wien gingen der Frage auf den Grund, wie LGBTIQ-Wählerinnen und -Wähler abstimmen. Im Interview mit der Mannschaft erläutert Forschungsleiterin Dorothée de Nève die Ergebnisse der Untersuchung.