Beach House – 7

Wenn eine Band den Preis für den besten Soundtrack zum Tagträumen verdient hat, dann wohl Beach House, die mit «7» ein weiteres unverwechselbar atmosphärisches Werk vorlegen.

DJ Koze – Knock Knock

Über den eigenen Tellerrand zu schauen, gehört zu den Disziplinen, die DJ Koze von jeher beherrscht – neben der Tatsache, außerordentlich hörenswerte Tracks zu produzieren. Die perfekte Mischung aus beiden Talenten findet sich auf seiner neuen LP «Knock Knock».

Eels – The Deconstruction

Einem breiteren Publikum wurden die Eels durch das Beisteuern einiger ihrer Songs zu den Soundtracks der Shrek-Filme bekannt. Dass die Band aber alles Zeug zum Dauerbrenner hat, beweist neben ihrer gut gefüllten Diskografie auch der neuste Geniestreich «The Deconstruction».

Creep Show – Mr Dynamite

Zündstoff fürs Hörvermögen. Creep Show protzen lieber, anstatt zu kleckern, und präsentieren mit «Mr Dynamite» die nachhaltigste Discoplatte des Frühlings.

Toktok vs. Soffy O – Yes No Yes

Nach Jahren in der Versenkung haben Toktok und Soffy O sich entschieden, es 2018 noch einmal miteinander zu probieren. «Yes No Yes» knüpft nahtlos an den Erfolg ihres Kollaborationsdebüts an.

Ismay – Songs From A River

Wen es im Winter nach lichtdurchfluteten Momenten sehnt, der findet in Ismays «Songs From A River» genau die richtige Dosis Energie und Wärme, um auch kältere Tage zu überstehen.